Zum Hauptinhalt springen

Beteiligung von Menschen mit Behinderungen und inklusive Veranstaltungen

Inklusion ist ein Menschenrecht, das in der UN-Behindertenrechtskonvention festgeschrieben ist, die in Deutschland im Jahr 2009 in Kraft trat. Dahinter steht der „Diversity-“Ansatz: Es ist normal, verschieden zu sein! Es ist willkommen, verschieden zu sein!

Die Aktion Mensch definiert Inklusion wie folgt: „Jeder Mensch erhält die Möglichkeit, sich vollständig und gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen – und zwar von Anfang an und unabhängig von individuellen Fähigkeiten, ethnischer wie sozialer Herkunft, Geschlecht oder Alter.“

Leider ist dieser Grundsatz in der Praxis der Stadt(teil)entwicklung noch immer nicht überall angekommen. Menschen mit Behinderungen können z.B. oft nicht an Veranstaltungen oder Beteiligungsprozessen teilnehmen, weil es an einem inklusiven Veranstaltungsmanagement fehlt und/oder an der Kenntnis von Methoden, um diese Menschen gezielt zu erreichen.

Uns ist es wichtig, dass alle Bewohner*innen ohne Hindernisse / Barrieren an Stadt(teil)entwicklungsprozessen teilnehmen, diese verstehen und miteinander in Kontakt kommen können. Wir entwickeln und erproben zu diesem Zweck beispielsweise Methoden, um:

  1. Einschätzungen von Menschen mit Behinderungen vor, während und nach öffentlichen Veranstaltungen einzuholen (etwa im Rahmen von Evaluationen) oder um
  2. Menschen mit Behinderungen gezielt an Planungsprozessen zu beteiligen.

Unsere Methoden sind geeignet, passgenau bei unterschiedlichen Veranstaltungstypen eingesetzt und dabei ggf. auch kombiniert zu werden.

Inklusives Veranstaltungsmanagement

Darüber hinaus unterstützen wir unsere Auftraggeber bei der Planung und Durchführung von inklusiven Veranstaltungen:

  • wir erkunden gemeinsam potenzielle Barrieren und suchen den richtigen Veranstaltungsort;
  • wir konzipieren barrierefreie Einladungen und einen barrierefreien Anmeldeprozess;
  • wir beraten hinsichtlich der Einrichtung des Veranstaltungsortes (Stuhlaufstellung, Beleuchtung, unterfahrbare Tische etc.);
  • wir recherchieren Assistenzen und Gebärdensprachdolmetscher;
  • wir beraten hinsichtlich der notwendigen Technikausstattung (z.B. Graphic Recorder);
  • wir unterstützen bei der Erstellung von barrierefreien Informationen (Einsatz von Bildsymbolik, Übersetzung in leichte Sprache etc.).

Wen kann ich fragen, wenn ich mehr wissen möchte?

STADTRAUMKONZEPT GmbH
Sofie Eichner
eichner@stadtraumkonzept.de
Tel.: (0) 2 31 / 53 23-446