Zum Hauptinhalt springen

Neues

Passantenbefragung im Kölner Sozialraum „Blumenberg, Chorweiler, Seeberg-Nord“ abgeschlossen

Im Rahmen der Evaluation des integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes „Blumenberg, Chorweiler, Seeberg-Nord“ hat STADTRAUMKONZEPT eine Befragung von Passanten im öffentlichen Raum durchgeführt. Hierbei wurden insgesamt über 130 Personen in den vier Veedeln Blumenberg, Chorweiler-Nord, Chorweiler-Mitte und Seeberg-Nord zur ihren Einschätzungen und Wahrnehmungen des Sozialraums befragt. Die Ergebnisse werden nun ausgewertet und fließen in den Evaluationsprozess ein.

Online-Beteiligung zur Rahmenplanung Alleestraße Remscheid

Die Ende März ausgefallene Beteiligungs-Werkstatt "Perspektiven für die Remscheider Hauptgeschäftsstraße" wurde per Online-Beteiligung nachgeholt. Und die Resonanz war hoch. Über 300 Bürgerinnen und Bürger, in der Mehrzahl Kunden und Besucher der Remscheider Einkaufsstraße, haben die Gelegenheit genutz, die derzeitige Situation anhand von sechs Thesen sowie drei Zukunftsbilder aus dem Jahr 2030 zu bewerten und zu kommentieren.

Die Resultate können auf www.alleestrasse-remscheid.de nachgelesen werden.

Wir arbeiten weiter, wenn auch anders als bisher...

Auch wir bei STADTRAUMKONZEPT haben unsere Arbeitsweise an die aktuelle Situation angepasst. Kleine, gleichbleibende Teams sichern im Wechsel die Erreichbarkeit im Büro. Einige Mitarbeiter*innen arbeiten vollständig von zuhause oder in den Quartiersbüros. Über die Telefone im Büro sowie über E-Mail sind wir für Sie wie gewohnt erreichbar.

Bis alles wieder seinen gewohnten Gang gehen kann, setzen wir unsere Arbeit in diesem Rahmen weiter fort und machen uns Gedanken über andere Wege der Kommunikation - auch mit Bürger*innen und Akteuren.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Ihr Team von STADTRAUMKONZEPT

Online-Beteiligung in Hiltrup-Ost gestartet

Da eine geplante große Präsenzveranstaltung aufgrund der COVID 19-Pandemie aktuell nicht möglich ist, wurde die weitere Beteiligung im Rahmen der Erarbeitung eines Stadtteilentwicklungskonzepts für Hiltrup-Ost in den digitalen Raum verlegt. Auf der Website www.beteiligung-hiltrup-ost.de sind alle Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils und lokale Akteure aufgerufen, ein Feedback zum aktuellen Stand des Leitbildes, der Rahmenplanung für eingeplantes Neubaugebiet und den ersten Maßnahmenideen zu geben sowie weitere Anregungen zu formulieren. Auf einer Ideenkarte können konkrete Maßnahmenvorschläge direkt im Stadtteil verortet werden.

Stadtteilentwicklungskonzept Hiltrup-Ost gestartet

Mit einer großen öffentlichen Auftaktveranstaltung in der Stadthalle Hiltrup ist der Erarbeitungsprozess für das Stadtteilentwicklungskonzept für Hiltrup-Ost erfolgreich gestartet. Etwa 230 Personen aus Bewohnerschaft und lokalen Akteuren folgten der Einladung und diskutierten mit den Mitarbeiter*innen von STADTRAUMKONZEPT und REICHER HAASE ASSIZZIERTE sowie den Vertreter*innen der Stadtverwaltung über die aktuelle Situation in Hiltrup-Ost, den Bedarfen und Chancen sowie Sorgen/Befürchtungen für die zukünftige Entwicklung des Stadtteils. So kamen zu den fünf Themen „Siedlungsstruktur und Baulandentwicklung“, „Freiraum und öffentlicher Raum“, „Verkehr“, „Infrastrukturbedarfe“ und „Einzelhandel / Entwicklung eines Ortsteilzentrums“ eine Vielzahl an Hinweisen und konkreten Verbesserungsvorschlägen zustande, die nun sortiert und weiter diskutiert werden. Hier geht es zur Berichterstattung der Westfälischen Nachrichten.

Citymanagement-Interview zur Umgestaltung der Dorstener Fußgängerzone

Seit Sommer 2016 ist STADTRAUMKONZEPT für das Citymanagement „Wir machen MITte“ in der Dorstener Innenstadt verantwortlich. Neben Aufgaben, wie dem Leerstandsmanagement und der Geschäftsführung des Verfügungsfonds, sind wir vor allem mit der Betreuung der funktionalen und gestalterischen Umgestaltung der Fußgängerzone betraut. Die Modernisierung des unterirdischen Versorgungsnetzes und der Oberflächengestaltung ist etwa zur Hälfte abgeschlossen. Im Rahmen des Baustellenmarketing nahmen wir dies zum Anlass, auf einer Sonderseite in der Dorstener Zeitung umfassend darüber zu informieren.