Zum Hauptinhalt springen

Neues

Fachtagung zur Vorstellung des Leitfadens zum Umgang mit Problemimmobilien in NRW

Am 02.10.2019 fand in den Räumlichkeiten der Handwerkskammer Düsseldorf eine Fachtagung zum Umgang mit Problemimmobilien statt. Neben einer Reihe von Praxisbeispielen aus NRW wurde auch der von STADTRAUMKONZEPT in Kooperation mit dem Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) und Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte mbH erarbeitete Leitfaden „Umgang mit Problemimmobilien in Nordrhein-Westfalen“ vorgestellt. Die Fachtagung war mit etwa 250 Teilnehmenden aus Verwaltung, Wissenschaft und Privatwirtschaft ausgebucht. Der Leitfaden ist hier  zu beziehen.

 

Eröffnung des Begegnungszentrums in Rheine-Dorenkamp

Seit dem 22.09.2019 ist das Begegnungszentrum Mitte 51 in Rheine Dorenkamp eröffnet. STADTRAUMKONZEPT hat die Bedarfsanalyse und das Nutzungskonzept für das Begegnungszentrum entwickelt und gemeinsame mit  REICHER HAASE ASSOZIIERTE das kooperative Wettbewerbsverfahren begleitet.Das Begegnungszentrum ist baulich in das örtliche Schulzentrum integriert und steht Bewohner*innen und Akteuren im Stadtteil offen für Begegnung, Beratung und gemeinsame Aktivitäten. In weiteren Bauabschnitten soll Mitte 51 um einen großen Veranstaltungssaal, die ehemalige Schul-Aula, erweitert werden.

Aktionsplan Inklusion 2019/2020 mit Leitfaden für eine inklusive Quartiersentwicklung der Stadt Freiburg

Am 09.07.2019 hat der Gemeinderat der Stadt Freiburg einstimmig den dritten Aktionsplan Inklusion für die Jahre 2019/2020 beschlossen. Zentraler Bestandteil des Plans ist der Leitfaden für eine inklusive Quartiersentwicklung, den STADTRAUMKONZEPT im Auftrag der Stadt Freiburg erarbeitet hat. Der Leitfaden richtet sich schwerpunktmäßig an die Verwaltung der Stadt Freiburg. Aber auch interessierte Bürger*innen, Organisationen und Gruppen finden in dem Leitfaden Handlungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für eine inklusivere Quartiersentwicklung. Der Leitfaden ist vor dem Hintergrund der spezifischen Freiburger Situation entwickelt worden. Er ist aber so konzipiert, dass er grundsätzlich auch von anderen Kommunen als Wegweiser und Arbeitshilfe für den Umgang mit dem Thema Inklusion auf Quartiersebene genutzt werden kann.

Website zur Stadt Freiburg und zum Leitfaden hier.

Quartiersmanagement StadtGartenQuartier in Lünen gestartet

Seit Mai 2019 ist STADTRAUMKONZEPT mit dem Quartiersmanagement im StadtGartenQuartier in Lünen beauftragt. Mit Mitteln aus dem Programm „Zukunft Stadtgrün“ sollen in den nächsten Jahren zahlreiche bauliche und soziale Maßnahmen aus dem Integrierten Handlungskonzept umgesetzt werden, um das Quartier zu einem lebenswerten Wohnort zu entwickeln. Das Quartiersmanagement unterstützt den Prozess, informiert und beteiligt die Bewohner*innen und bringt darüber hinaus Menschen und Gruppen zusammen, die gemeinsam etwas im Quartier bewegen wollen.

STADTRAUMKONZEPT hat bereits das in 2016 vom Rat beschlossene Integrierte Handlungskonzept für das Quartier erstellt. Im Rahmen dessen wurde auch das Leitbild für das StadtGartenQuartier entwickelt, das sich an dem Gartenstadtprinzip von Ebenezer Howard orientiert – u.a. ausgehend von der als Gartenstadt konzipierten, im Quartier gelegenen Viktoria-Siedlung.